©2018 by Wanderflieger

 
  • Wanderflieger

​Fliegen lernen, ​bis zum Pilotenbrevet...

Aktualisiert: 9. März 2019

In der Schweiz ist es - bspw. im Vergleich zu Frankreich - nur mit Brevet erlaubt, Gleitschirm zu fliegen.

#Gleitschirmfliegen ist ein sehr sicherer Sport, wenn man ihn seriös ausübt. Damit Du aber lernst, auf was Du schauen musst und auf was man beim Material, Wetter und beim Fliegen achten sollte, ist der Besuch einer Flugschule unerlässlich.​

Die #Ausbildung zum Piloten läuft im Wesentlichen in zwei Teilen ab. Der erste Teil findet am Übungshang statt. Du lernst den Gleitschirm als Flugsportgerät kennen und wirst Aufziehübungen im flachen Gelände machen. Weil es so einfach ist und Spass macht, wirst Du die Aufziehübungen immer mehr am Hang machen, sodass Du nicht mehr nur mit dem Gleitschirm bergab läufst, sondern am Nachmittag des ersten Ausbildungstages auch bereits - wie ich auf dem beiliegenden Bild - hinunter fliegen. Wow, der erste Flug schon am ersten Tag! Das tolle ist, Du kannst Dir die Höhe des "Startpunktes" selbst auswählen. Im Anschluss wirst Du noch zwei bis drei Tage am Übungshang verbringen, um die Abläufe zu verfeinern und mehr Sicherheit zu bekommen.

Mein erster Flug

Im zweiten Teil der Ausbildung wirst Du unter Anleitung des Fluglehrers und dem Starthelfer Höhenflüge absolvieren. In den ersten paar Flügen wirst Du Dich vor allem auf das Starten und Landen fokussieren und danach Stück für Stück auch Manöver fliegen. Kurven, Kreise, Schlaufen bzw. Acht (8), Ohren anlegen, Schnellabstiege üben, Klapper ziehen.

Parallel zur praktischen Ausbildung wirst Du Dich auch mit theoretischen Fragestellungen auseinander setzten müssen. Das Gelernte muss dann noch an einer theoretischen Prüfung bewiesen werden.

Ab 50 Höhenflügen und mit bestandener #Theorieprüfung darfst Du dein Können an der praktischen Prüfung beweisen. Genial! Jetzt bist Du schon Gleitschirm-Pilot!

Alles Weitere dazu findest Du beim SHV - Schweizerischer Hängegleiter-Verband.

Original.png

Deine Meinung zählt!

Es würde mich freuen, von dir zu hören! Du kannst dich jederzeit melden, wenn du Fragen oder einen Kommentar hast. Ich komme so schnell wie möglich auf dich zurück.